Über mich

Vincenzo Montanaro

Spezialist für Massagetherapie

Vincenzo Montanaro wurde in Neapel geboren und lebt seit sechs Jahren in Starnberg.

Seine Begeisterung für manuelle Therapien entdeckte er bereits mit 20 Jahren.
Seit 1994 absolvierte er zahlreiche Ausbildungsrichtungen im Bereich der manuellen Therapie, von allgemeiner Massage über Fußreflexzonenmassage bis hin zu Manueller osteopathischer Therapie.
Seine Erfahrungen mündeten in seinen eigenen Therapieansatz der integrierten therapeutischen Massage, der sog. Montanaro-Methode.
Verschiedene Ansätze und Philosophien der manuellen Weichteilbehandlung bilden darin eine Synthese und ermöglichen die für jeden Patienten individuell-perfekte Behandlung.

Vincenzos langjährige und fachlich breite Berufserfahrung, nicht zuletzt auch während seiner Arbeit mit international renommierten Balletttänzern, spiegelt sich in der Bandbreite der angebotenen Behandlungsmethoden wider.
Vincenzo Montanaro bespricht und entwickelt für seine Patienten ganz individuell die für sie passende Therapie, die möglichst schnell und zuverlässig zu einer spürbaren Verbesserung führen wird und so dem ganzheitlichen Wohlbefinden zugute kommt.

Vincenzos Credo:
"Wenn der Körper im Einklang ist, fühlt sich die Seele darin wohl."

Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass sich Ihre Seele wieder wohlfühlt!

Berufserfahrung

2016 -
heute

Selbstständiger Therapeut

Praxis Montanaro Massagetherapie
Starnberg (Hanfeld)
2012 -
2015

Thermalanlage Terme di Levico e Vetriolo Spa, Trient

Massagetherapie, Unfallchirurgische Rehabilitation, Lymphdrainage, Fußreflexzonenmassage
2007 -
2011

Thermalanlage Garniga Terme, Trient

Lymphdrainage, Massagetherapie, Unfallchirurgische Rehabilitation, Bewegungsschulung (Einzel- und Gruppenschulung)
1998 -
2008

Zentrum für Physio- und Kinesiotherapie Linea Club s.r.l., Neapel

Masseur (feste Anstellung), Unfallchirurgische Rehabilitation, Physiotherapie, Massagetherapie, Lymphdrainage, Bewegungsschulung (Einzel- und Gruppenschulung)
2003 -
2004

Medizinisches Zentrum Centro Medico Moscati s.p.a., Neapel

Lymphdrainage, Massagetherapie, Physiotherapie, Unfallchirurgische Rehabilitation
2005

Rehabilitationszentrum Centro di riabilitazione Serapide s.p.a., Giugliano (Provinz Neapel)

Lymphdrainage, Massagetherapie, Unfallchirurgische Rehabilitation, Physiotherapie
1997

Zentrum für Orthopädie und physikalische Medizin Centro ortopedico medicina fisica s.a.s., Neapel

Massage, Massagetherapie, Unfallchirurgische Rehabilitation, Physiotherapie
1996

Institut für Physiotherapie, Kinesiologie und Orthopädie, Neapel

Massage, Unfallchirurgische Rehabilitation, Massagetherapie, Physiotherapie

Ausbildung

2009 -
2011

Italienisches Institut für manuelle Therapie IITM, Gerenzano

Abschluss: Manuelle osteopathische Therapie
2001 -
2002

Dr. Vodder Akademie, Walchsee, Casale Monferrato (Provinz Turin)

Abschluss: Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder
2000 –
2001

Krankenhaus Neapel - Abteilung für traditionelle chinesische Medizin und ganzheitliche Medizin

Abschluss: Fußreflexzonenmassage
1998 –
2000

Institut Enrico Fermi, Perugia

Abschluss: Masseur und Massagetherapeut
1996 –
1997

Krankenhaus Neapel - Abteilung für traditionelle chinesische Medizin und ganzheitliche Medizin

Abschluss: Chinesische Tuina-Massage
1994 –
1996

Krankenhaus Neapel - Volkshochschule Università Popolare, Caserta

Abschluss: Integrierte Massage

20 Jahre Berufserfahrung

Seine berufliche Laufbahn begann Vincenzo Montanaro 1996 nach dem Abschluss einer zweijährigen Fachausbildung für integrierte Massage.

Mehr als zwanzig Jahre war er als Massagetherapeut in der orthopädischen Rehabilitation sowie im Thermalbereich tätig und betreute als persönlicher Masseur u. a. auch international renommierte Balletttänzer.

Vincenzo Montanaro entwickelte den Behandlungsansatz der Integrierten therapeutischen Massage (Massaggio Terapeutico Integrato – M.T.I.), eine Synthese aus verschiedenen Herangehensweisen und Philosophien der manuellen Therapie.

Vincenzo Montanaro ist ein gefragter Referent bei Kongressen und Tagungen zu dem Thema "Rehabilitation".